Der neue DaheimLader ist da!

Aktualisiert: 2. Mai

Liebe Kund*innen, liebe Elektro-Partner,


wir haben es in den letzten Monaten mit unseren Elektro-Fachpartnern, sowie Hyundai Motors Deutschland geschafft, mehr als 10.000 AC DaheimLaden Ladepunkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und den Niederlande daheim zu schaffen. Damit gibt es in der Zwischenzeit mehr DaheimLaden-Ladepunkte in Deutschland als öffentliche Schnellladepunkte.

Wir sind unserem Anspruch weiter gefolgt und haben allen Bestandskunden in den letzten Monaten immer wieder neue Software-Funktionen für die DaheimLaden Ladestation kostenfrei zur Verfügung gestellt.

In der Zwischenzeit steht unseren bestehenden und neuen Kunden kostenfrei beispielsweise die Schnittstelle für das PV-Überschussladen mittels evcc.io, das cloud-basierte Lastmanagement, wie auch der Ladetimer zur Verfügung.

Wir haben euer Feedback bzgl. der nicht immer optimalen Anschlussklemmen ernst genommen und freuen uns eine im Design verbesserte Wallbox (2. Generation), den „DaheimLader V1“ und „DaheimLader V2“ ankündigen zu können.



Mit dem neuen Hardware Design, mit der geteilten Front der Wallbox, schließen eure Elektriker nun das Stromzuleitungskabel von vorn an. Der Anschluss erfolgt hierbei auf dem nun serienmäßig verbauten MID-konformen Stromzähler. Ebenso ist es mit der neuen Anschlusstechnik möglich das Kabel "unsichtbar" mittels Wanddurchbruch von hinten in die Wallbox einzuführen. Der neue DaheimLader kann weiterhin auch im Außenbereich eingesetzt werden und erfüllt die höhere Schutznorm IP 55 (bislang IP54).



Alle Informationen zum Ladevorgang findet ihr zukünftig auf dem neuen 7 Zoll-Touch Display (welches nun auch mehrsprachig ist). In diesem werden zusätzlich die Informationen zu den letzten Ladevorgängen tabellarisch angezeigt. Die Ladeleistung kann in 1 Ampere Schritten individuell im Display nach oben und nach unten reguliert (z.B. für manuelles, situatives PV Überschussladen) werden. Auch können alle Einstellung der Wallbox mittels Touch-Screen geändert werden. Das neue Display lässt sich nun auch komplett ausschalten.


Für eine zusätzliche externe Steuerung, besitzt der DaheimLader einen potentialfreien Kontakt. Die Software-Steuerung hierfür wird im Q2 2022 noch fertig gestellt.

Der neue DaheimLader ist damit „die Wallbox die alles hat und allen kann“. Trotz der deutlichen Funktionserweiterung (v.a. MID Zähler und deutlich größeres Touch-Display) und weiterhin steigenden Rohstoff- und Energiepreisen steigt der UVP der Wallbox lediglich um 50,00 € (brutto).

Der DaheimLader V1/V2 und die Wallbox V1/V2 teilen sich die gleiche Basis-Plattform. Damit erhalten zukünftig alle DaheimLaden Wallboxen sämtliche Software-Erweiterungen weiterhin kostenfrei. Ebenso können beide Produkte im Rahmen des Lastmanagements zusammen genutzt werden.


Die Wallbox V1/V2 (Generation 1) wird auch weiterhin von uns angeboten und als günstigeres "Einstiegsmodell" zur Verfügung stehen. Sämtliche Software-Erweiterung des DaheimLaden Online-Portals werden allen Kunden zur Verfügung gestellt. Damit kommen auch Kunden der Wallbox der 1. Generation in den Genuss unserer Software Funktionserweiterungen.

Die ersten neuen DaheimLader werden ab dem 02. Mai verschickt. Die 22kW-Variante steht ab dem 16. Mai ebenso zur Verfügung.

Wir freuen uns darauf die nächsten 10.000 Ladepunkte in Deutschland zu schaffen und damit den Wandel der Mobilität nachhaltig zu verändern!


Unser weiterhin wachsendes Team steht Euch für Rückfragen jederzeit zur Verfügung.



224 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen